Die besten Cocktails selber machen

Zu jedem Sommerurlaub und auch zu ein paar Winterabenden gehören auf jeden Fall Cocktails. Und davon am besten mehr als nur einer. Doch haben Sie auch schon einmal darüber nachgedacht, zu Hause selber Cocktails zu mixen? Immerhin sind die Kultgetränke meist ja auch nicht so günstig in den Bars. Doch natürlich ist das Mixen von Cocktail eine wahre Kunst für sich, die jeder erst einmal erlernen muss. Doch auch für die Nicht-Profis unter uns heißt es: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Cocktails selber machen: Darauf müssen Sie achten

Tolle Cocktails werden nicht einfach so aus dem Ärmel geschüttelt. Daher braucht es meist ein paar Versuche, um ein eigenes servierfertiges Rezept zusammenzustellen. Für den Anfang sollte sich jeder Cocktailmixer jedoch vielleicht erst einmal an Rezepte halten, die bereits von anderen getestet wurden. Dafür gibt es diverse Homepages, die detailgetreu schildern, wie die jeweiligen Cocktails gemixt werden. Dafür braucht man einen kleinen Messbecher, einen Cocktailshaker, vielleicht auch einen Mixer und natürlich etwas Eis und die jeweiligen Zutaten. Dann kann es auch schon losgehen.

Um das beste Resultat zu erzielen, sollte bei den Zutaten nicht gespart werden. Am besten ist natürlich immer frisch gepresster Saft. Wem dieser Aufwand zu groß ist, der sollte wenigstens auf hochwertige Säfte zurückgreifen, da diese den Geschmack maßgeblich beeinflussen. Doch auch der Alkohol spielt natürlich eine wichtige Rolle. Je hochwertiger und geschmackvoller, desto besser.

Wer ein paar Rezepte ausprobiert hat, kann sich natürlich auch an den Versuch machen, einen eigenen Cocktail zu kreieren. Dabei ist es vor allem wichtig, nicht zu kreativ zu sein und eine ausgewogene Balance der Aromen zu halten. Wer jedoch ein paar Rezepte der Cocktailklassiker kennt, sollte wissen, worauf es ankommt und was gut zusammenpasst.

Doch wie immer gilt es natürlich, einfach einmal selbst auszuprobieren und zu prüfen, wie der selbst gemixte Cocktail schmeckt.